Vita

Portrait Franz WeberVon München nach Wertingen

Franz Weber zog es nach seiner Kochlehre im Münchner Gourmetrestaurant „Schwarzwälder“ in die Ferne. Insgesamt 14 Jahre lebte er im spanischen Malaga.

 

 

 

 

Dort war er bei einem Hotelunternehmen angestellt, das immer wieder neue Häuser in verschiedenen Ländern eröffnete, und reiste im ganzen Mittelmeerraum umher.

Für jeweils ein halbes Jahr arbeitete er in Spanien, Portugal, Marokko oder Frankreich und zeigte dem neuen Küchenteam dort, wie sie nach Hotelvorgaben arbeiten sollten. „Wir haben immer mit regionalen Produkten gekocht. Es war eine schöne Zeit und ich habe viel gesehen und gelernt“, so Franz Weber heute.

Doch nach 14 Jahren zog es ihn zurück nach Deutschland. Wieder in München, sah er in der Süddeutschen Zeitung ein Inserat. „Pächter gesucht“ hieß es da. Das Objekt befinde sich in Wertingen. „Ich wusste damals gar nicht, wo Wertingen liegt“, sagt er heute.

Von München nach Wertingen

Im schwäbischen Wertingen hatte der junge Koch Hermann Buhl einst einer alten Gaststätte neues Leben eingehaucht und diese zu einem In-Lokal gemacht.  Als er sich neuen Aufgaben zuwenden wollte, suchte er einen neuen Pächter für seine „Schmankerlstube“. Nachdem Franz Weber sich informiert hatte, telefonierte er mit Hermann Buhl und übernahm im Jahr 1981 das Wertinger Restaurant.

Dort etablierte er schon bald seine mediterran beeinflusste Küche aus regionalen und saisonalen Produkten. Nur Frisches kam auf den Tisch. Das wusste die Kundschaft zu schätzen. Die Stammgäste reisten aus der gesamten Umgebung an, um bei Franz Weber zu schlemmen.

(Un-) Ruhestand in Lauterbach

Im Juli 2013 gingen Franz Weber und seine Frau Heidi, die den Service geleitet hatte, in den Ruhestand und übergaben die Schmankerlstube an Alexander Schuster.

Die Aufgabe der Schmankerlstube bedeutet aber keinesfalls, dass ein so leidenschaftlicher Koch wie Franz Weber aufhört zu arbeiten. In einer alten Brauereigaststätte in Lauterbach betreibt er heute einen Cateringservice und veranstaltet regelmäßig verschiedene Events und Kochkurse.